#Beall wurde durch massiven Druck seines Arbeitgebers zur Aufgabe seiner Liste der Predatory Publishers gezwungen

Jeffrey Beall. What I learned from predatory publishers. Biochemia Medica 2017;27(2):273-9. https://doi.org/10.11613/BM.2017.029 „In January 2017, facing intense pressure from my employer, the University of Colorado Denver, and fearing for my job, I shut down the blog and removed all its … Weiterlesen

USA vs. India: The Price for ‘Predatory’ Publishing? $50 Million

https://www.nytimes.com/2019/04/03/science/predatory-journals-ftc-omics.html The US Federal Trade Commission has announced „on Wednesday that it has won a $50 million court judgment against Omics International of Hyderabad, India, and its owner, Srinubabu Gedela. […] Omics is “the Walmart of predatory publishers and conference … Weiterlesen

Beschorner: Wissenschaft hat wichtigere Probleme als Predatory Journals

„Durch Pseudojournale Renommee gewinnen? Mumpitz!“ Sagt Thomas Beschorner zum angeblichen Fake-Wissenschaft-Skandal: https://www.zeit.de/wissen/2018-07/fake-science-wissenschaft-publikation-zeitschrift #beall (siehe auch hier) „Journalpublikationen sind die zentrale Währung im Wissenschaftssystem. Man kann sogar noch einen Schritt weitergehen: Diese besondere Art des Betreibens von Wissenschaft ist in den … Weiterlesen

Österreich: Wissenschaftsrat und FWF zu jüngsten Medienberichterstattungen über dubiose Praktiken einiger Wissenschaftsverlage

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180723_OTS0102/wissenschaftsrat-und-fwf-zu-juengsten-medienberichterstattungen-ueber-dubiose-praktiken-einiger-wissenschaftsverlage „Vom FWF wurden beispielsweise zwischen 2013 und 2017 insgesamt 6.766 qualitätsgesicherte Publikationen im Umfang von 17,6 Mio. € finanziert. Von diesen konnten zehn Publikationen im Gesamtwert von 13.700 € bis 2015 identifiziert werden, die bei Verlagen veröffentlicht wurden, die … Weiterlesen

Rechercheverbund deckt Bekanntes über Predatory Journals auf

Große Aufregung über etwas, was Archivalia-Leser seit Jahren wissen: Es gibt dubiose Predatory Journals, in denen auch europäische Wissenschaftler publizieren. https://archivalia.hypotheses.org/?s=%23beall&submit=Suchen https://archivalia.hypotheses.org/?s=bohannon&submit=Suchen Dass unseriöse Journals das Wissenschaftssystem „unterwandert haben“, was WDR, NDR und SZ jetzt aufgedeckt haben wollen, ist für … Weiterlesen

Blacklist für Predatory Journals – aber nur für zahlende Kunden

https://www.fid-romanistik.de/open-access/rechtliche-informationen/fall-3-open-access-zweitpublikation-eines-aufsatzes-ohne-zweitverwertungsrecht/ Wer seine fünf Sinne in der westlichen Zivilisation beisammen hat, wird in der Regel die Finger von dubiosen Open-Access-Zeitschriften lassen. Aber WissenschaftlerInnen in den Entwicklungs- und Schwellenländern, für die eine Blacklist, die an die Stelle des eingestellten Angebots von … Weiterlesen

Anna B. Trug

http://www.nature.com/news/predatory-journals-recruit-fake-editor-1.21662 http://retractionwatch.com/2017/03/22/latest-sting-will-predatory-journals-hire-fake-editor-dr-fraud-answer-yes/ (Interview dazu) Polnische Wissenschaftler haben sich bei 360 Journals als fiktive Wissenschaftlerin Anna O. Szust (Oszust: polnisch für Betrug) um eine Herausgeberstelle beworben. Obwohl sie offenkundig nicht qualifiziert ist, gewährten 40 Journals von Bealls dahingegangener Liste (#beall) and … Weiterlesen

Ist Bealls Liste Geschichte?

Open-Access-Feind Jeffrey #Beall hat seine umstrittene Liste unseriöser Open-Access-Zeitschriften ohne Erklärung vom Netz genommen. https://www.insidehighered.com/news/2017/01/18/librarians-list-predatory-journals-reportedly-removed-due-threats-and-politics http://retractionwatch.com/2017/01/17/bealls-list-potential-predatory-publishers-go-dark/ http://walt.lishost.org/2017/01/missing-those-lists-never-fear/ http://www.nature.com/news/controversial-website-that-lists-predatory-publishers-shuts-down-1.21328 http://www.sciencemag.org/news/2017/01/mystery-controversial-list-predatory-publishers-disappears 19.1.2017: https://debunkingdenialism.com/2017/01/16/what-happened-to-jeffrey-bealls-list-of-allegedly-predatory-publishers/ Bei den Recherchen stieß ich auf einen etwas älteren Text von David Wojick, der zutreffend darauf hinweist, dass man … Weiterlesen

Zwei renommierte kanadische Medizin-Verlage von dubioser indischer Firma OMICS übernommen

https://www.thestar.com/news/world/2016/09/29/canadian-medical-journals-hijacked-for-junk-science.html „Two of Canada’s most prestigious publishing houses for medical journals have been quietly bought up by an international publisher that is being sued by the U.S. government to stop it from printing what amounts to junk science for profit, … Weiterlesen

Tags in Archivalia – Update

Zu http://archiv.twoday.net/stories/75221743 Es bleibt dabei, dass die Forschungsmiszellen #forschung einen Link erhalten, der zu den anderen führt. Bei den übrigen Tags entfällt die Verlinkung, soweit sie bisher durchgeführt wurde. #beall (Predatory Open Access) #erzählforschung #fnzhss (Frühneuzeitliche Handschriften) #gema (Verwertungsgesellschaft) #heldensage … Weiterlesen

Open Access in Latin America: a Paragon for the Rest of the World

Juan Pablo Alperin, Dominique Babini, Leslie Chan, Eve Gray, Jean-Claude Guédon, Heather Joseph, Eloy Rodrigues, Kathleen Shearer, Hebe Vessuri, Open Access in Latin America: a Paragon for the Rest of the World, The Winnower 2:e143982.27959 (2015). DOI: http://dx.doi.org/10.15200/winn.143982.27959 See also … Weiterlesen

Der unsägliche Beall greift SCIELO an

Die Angegriffenen wehren sich zu Recht: http://blog.scielo.org/en/2015/08/02/motion-to-repudiate-mr-jeffrey-bealls-classist-attack-on-scielo http://blog.scielo.org/en/2015/08/01/the-fenced-off-nice-publication-neighbourhoods-of-jeffrey-beall https://kencamargo.wordpress.com/2015/08/01/abject-attack-of-non-commercial-open-access-scientific-publishing Siehe auch http://tagteam.harvard.edu/hubs/3/tag/oa.bealls_list #beall Update: http://archiv.twoday.net/stories/1022468003

Unseriöse Open-Access-Zeitschriften sind ein Symptom für globales Ungleichgewicht

http://www.digital-science.com/blog/perspectives/predatory-publishing-isnt-the-problem-its-a-symptom-of-information-inequality „Here’s an example, the website of Science Publishing Group. Just pick any journal there and look at the authors. You’ll notice that there aren’t any Western names on the lists. If you look at the affiliations you see places … Weiterlesen

Wieder unseriöse Zeitschriften mit Fake-Artikel hereingelegt

http://www.vox.com/2014/4/24/5647106/a-reporter-published-a-fake-study-to-expose-how-terrible-some http://www.ottawacitizen.com/technology/Blinded+scientific+gobbledygook/9757736/story.html Nach Bohannon hat nun auch ein Reporter von Ottawa Citizen sich „Predatory Journals“ vorgeknöpft. Acht publizierten seinen Unsinns-Artikel. #beall