VD 18-Prototyp abgeschaltet

http://vd18.de/

Nun ist man wieder auf die teils murksigen Einzel-Viewer angewiesen. Stattdessen gibt es einen OPAC zu den Digitalisaten aller beteiligten 21 Bibliotheken. Um zum Digitalisat zu kommen muss man den (häufig defekten) Link „Zum Datenbankeintrag der digitalen Ausgabe“ klicken, von wo aus der Link zur lokalen Präsentation erreichbar ist.

Der Prototyp (Beispiel im Internet Archive) bot Semantics-Qualität, war also nicht schlecht.

Anders als beim VD 17 hat man beim VD 18 nicht auf Provenienzen Wert gelegt.


2 Gedanken zu „VD 18-Prototyp abgeschaltet

  1. Das ist wirklich sehr bedauerlich, und bedeutet für viele, die sich auf Links des Angebotes verlassen haben, viel Arbeit beim Nachbessern. Zumindest mir war nicht bewußt, dass es sich um einen Prototyp handeln könnte, der eines Tages abgestellt würde.

Schreibe einen Kommentar zu cc Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.