Fürstlich Waldeckische Klebebände

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/fwhb/klebebaende

Ohne eine Erschließung eine reine Wundertüte.

Auf ein Fürstlich Waldeckisches Quellenermittlungscollegium zu warten, wäre wohl vertane Zeit. Daher wäre ein wenig Crowdsourcing angesagt.

Nachtrag: Tiefenerschließung ist in Arbeit, siehe ergänzte Fassung der Seite.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Fürstlich Waldeckische Klebebände“

  1. Man könnte das ganze (entweder mit oder ohne die dort angegebene Copyfraud-Lizenz CC-BY-SA) z. B. in Einzelbildern in die Wikimedia Commons laden. Dann könnte jeder transkribieren oder kategorisieren wie er/sie lustig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.