Das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) hat eine neue Datenbank für „ver­waiste Werke“ in Betrieb genommen

http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=34034

https://oami.europa.eu/ohimportal/de/web/observatory/orphan-works-database

Die Metadaten der Datenbank sind, überprüft anhand der gut 40 literarischen Werke, unbrauchbar. Das Ganze mutet mich wie eine Totgeburt an.


Ein Gedanke zu „Das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) hat eine neue Datenbank für „ver­waiste Werke“ in Betrieb genommen

Schreibe einen Kommentar zu Joachim Räth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.