Die Matrikeln der Universität Dorpat 1802-1889

https://uniquellen.hypotheses.org/36

Dennis Hormuth hat nicht begriffen, was Forschung im digitalen Zeitalter bedeutet, sonst wäre er auf die Idee gekommen, die zentrale Quelle seines Beitrags (das Album Academicum der Kaiserlichen Universität Dorpat, 1889) auch als Digitalisat zu verlinken.

Siehe
https://de.wikisource.org/wiki/Universit%C3%A4tsgeschichte#D


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Die Matrikeln der Universität Dorpat 1802-1889“

  1. Auch wenn ich Ihren Kommentar als etwas rotzig empfinde, antworte ich Ihnen gerne, dass ich keinen Link zum Digitalisat hinterlegen kann, weil es kein Digitalisat gibt. Ich habe auch im ganzen Beitrag mit keinem Wort von der Existenz eines solchen gesprochen. Ich finde Ihr hartes Urteil über mein Verständnis von digitaler Geschichte als etwas vorschnell.
    Den Link zum Bestandsverzeichnis habe ich indes eingefügt, damit sie meine Antwort gerne überprüfen können.

Schreibe einen Kommentar zu Klaus Graf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.