LKA übergibt Vermisstenbücher an das Hauptstaatsarchiv und das Staatsarchiv München

https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-vermisstenbuecher-landeskriminalamt-geschichte-1.4668372

“Das Landeskriminalamt (LKA) hat am Dienstag historische Dokumente des Sachbereichs “Personenfahndung – Vermisste, unbekannte Tote, unbekannte hilflose Personen” an das bayerische Hauptstaatsarchiv und das Staatsarchiv München übergeben. Die Vermisstenbücher aus den Jahren 1926 bis 1985 sollen nun von Experten gesichtet und nach Möglichkeit konserviert oder restauriert werden – dann will man sie Wissenschaftlern zugänglich machen.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.