Storify macht dicht und löscht alles

http://schmalenstroer.net/blog/2017/12/storify-macht-dicht-und-loescht-alles/

„Selbst wenn das Archiveteam angekündigt hat, dass sie die Inhalte retten wollen, zeigt dieser Vorgang mal wieder die Fragilität von Onlinediensten.“ Und Schmalenstoer entblödet sich einmal mehr nicht, für das Hosten von Inhalten auf dem eigenen Server zu trommeln – keine Option für die meisten User.

Reaktionäres erstes Gebot der Zehn Gebote der digitalen Ethik

Masterstudierende und Gutmenschen der HdM haben eine kleine Broschüre (PDF) erarbeitet, die auf das übelste ins Horn der Internet-Skeptiker stößt. „Erzähle und zeige möglichst wenig von dir“ lautet das reaktionäre erste Gebot, ein No-Go für alle, die aus freier Entscheidung Gedanken und Meinungen oder auch Fotos etwa in einem Blog oder auf Instagram mit Vielen teilen möchten. Natürlich wäre es ohne weiteres möglich gewesen, eine mildere Formulierung wie „Sei vorsichtigt mit dem, was zu erzählst und von dir zeigst“ zu wählen. Welcher Hochmut und welche Arroganz, den Stab über Menschen zu brechen, die nicht die verkniffene Einstellung von Medienstudenten teilen, die mit Beispielgeschichten das böse Internet denunzieren.

Via
http://zkbw.blogspot.de/2017/12/zehn-gebote-der-digitalen-ethik.html

Berlin Ms. lat. fol. 334 entstand um 1280 im Kloster Werden

Die online leider nicht verfügbare Handschrift enthält auch ein Zinsverzeichnis:

http://blog.sbb.berlin/mittelalterliches-klosterbuch-aus-werden-entdeckt/

Fast schon seit Jahren vermisst man abendländische Handschriften im RSS-Feed der Berliner Digitalen Sammlungen. So ist es auch kein Wunder, dass eine der bedeutendsten Bibliotheken der Welt es nicht zustandebringt, diesem Blogeintrag ein Digitalisat beizugeben, Und das Verlinken hat die SB auch noch nicht gelernt: http://hdl.handle.net/11858/00-001S-0000-0022-D473-2

#histmonast