Eine Salzburger Chronik aus Tambach in Yale

Yale University, Beinecke Library, MS 734 ist Christoph Jordan von Martinsbuch: Chronik der Erzbischöfe von Salzburg (1577) und online unter:

http://brbl-dl.library.yale.edu/vufind/Record/3445032

Aus der Beschreibung in ManuMed:

Schließlich war sie im Besitz von Friedrich Casimir zu Ortenburg (1591–1658), vgl. Besitzvermerk Vorderspiegel. Auf dem Rücken Signatur-Schildchen: A 48; darüber beschädigtes mittelalterliches Titelschild: […] Saltzburg Sanct Rudber[t] biß auff F. Johann Jacob de anno 1577, zusammen get[an ?] von Christoph Jourda[n] von Martinsbuch.; auf diese Schrift geschrieben: […]alzburg. Schrift bei weiteren zwei Signatur-Schildchen durchgestrichen oder unleserlich. Die Handschrift gehörte zur Gräflich Ortenburgischen Bibliothek auf Schloss Tambach. Sie wurde mit weiteren mittelalterlichen und neuzeitlichen Hss. aus Tambach am 25. Juni 1985 bei Sotheby’s (London) versteigert und schließlich im Jahr 1990 von H. P. Kraus (New York, USA) über den Edwin J. Beinecke Fund (Exlibris Vorderspiegel) für die Beinecke Library erworben.

Literaturangaben Franz Schmidt, Die Handschriften der gräflich Ortenburg’schen Bibliothek zu Tambach in Oberfranken, in: Serapeum 3 (1842), S. 337–350, 365–368, hier S. 349, Nr. 17 · Waldemar Sensburg, Die Bayerischen Bibliotheken. Ein geschichtlicher Überblick mit besonderer Berücksichtigung der öffentlichen wissenschaftlichen Bibliotheken, München 1926, S. 148 · Western Manuscripts and Miniatures. Sotheby’s Auction, London 25. Juni 1985, Nr. 58.

Das Stück in der Schoenberg-Database:

https://sdbm.library.upenn.edu/manuscripts/9088

Ebenfalls aus Tambach bei Sotheby’s 1985:

https://sdbm.library.upenn.edu/entries/1383
https://sdbm.library.upenn.edu/entries/1367
und andere mehr.

Zur Zerstreuung der Tambacher Bibliothek:

https://archivalia.hypotheses.org/4292

#fnzhss