Generalstagebuch aus dem Ersten Weltkrieg mit Copyfraud ins Netz gestellt

http://www.wlb-stuttgart.de/sammlungen/bibliothek-fuer-zeitgeschichte/themenportal-erster-weltkrieg/tagebuecher-und-briefe/tagebuch-von-otto-von-emmich/

Wieso gibt es keine OCR des maschinenschriftlichen Texts?

Der Hinweis „Publikation nur mit Genehmigung“ ist Copyfraud, da der General vom Emmich 1915 starb. Editio princeps ist auszuschließen, wie sich aus der folgenden Angabe ergibt.

„Im Kontext der Digitalisierung von Buchbeständen der Bibliothek für Zeitgeschichte (BfZ) zum Ersten Weltkrieg wurde eine Abschrift des Tagebuchs von General von Emmich wiederentdeckt. Der Nachlass Emmichs ging 1945 bei einem Luftangriff auf das preußischen Heeresarchivs in Potsdam verloren. Hierbei wurde wahrscheinlich auch das Original-Tagebuch zerstört.

Heute existieren nur noch zwei Abschriften: eine im Bundesarchiv-Militärarchiv in Freiburg (Signaturen MSG 2/4704 bis MSG 2/4707) und diejenige in der BfZ. Das Exemplar der BfZ war bis vor kurzem im Buchbestand eingereiht.“

Via
https://vifabenelux.wordpress.com/2017/04/13/bibliothek-fuer-zeitgeschichte-tagebuch-von-otto-von-emmich-digitalisiert/

Chaucer hitteth the Web

http://blogs.bl.uk/digitisedmanuscripts/2017/04/chaucer-hitteth-the-web.html

It has been a warm few days in London and at the British Library we feel that Spring has sprung. Spring is, of course, a time when it rains sweet rain and little birds stay up all night singing amorous songs. Or so Geoffrey Chaucer (c.1343–1400) would have us believe. And we see no reason to doubt that this is what happens. So, to celebrate the arrival of Spring, we have digitised one of our manuscripts of Geoffrey Chaucer’s collection of pilgrims‘ stories, The Canterbury Tales.

Google Books: Vom Tiger zum Bettvorleger?

„Höchst interessant erzählt Scott Rosenberg bei Backchannel von den zwei Toden des Google Book Search-Projekts. Den ersten starb es, nachdem gegen Google Books geklagt wurde. Den zweiten starb es, nachdem Google vor Gericht gesiegt hatte. Denn trotzdem wird das Projekt offenbar nur noch höchst halbherzig weitergeführt“, meldet der Perlentaucher. Rosenbergs Artikel ist in der Tat sehr wichtig. Über den Umfang erfährt man, dass Google Books mehr als 25 Mio. (gescannte) Bücher umfasst.

#googlebooks

Bullen-Schöpfer gegen furchtloses Mädchen

„Der Bildhauer hinter der berühmten New Yorker Bullen-Statue will die beliebte Bronzeskulptur „Fearless Girl“, die am 7. März 2017 neben dem Bullen auftauchte, beseitigen lassen. Der italienische Künstler Arturo Di Modica sehe sein Urheberrecht durch die Statue des furchtlosen Mädchens verletzt, sagte dessen Anwalt Norman Siegel der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Di Modica hatte den wuchtigen Bronze-Bullen 1989 über Nacht und ohne Genehmigung nahe der New Yorker Börse aufgestellt“. – http://derstandard.at/2000055900942/Kunststreit-in-New-YorkBulle-kontra-Fearless-Girl

Deklaration für die Meinungsfreiheit in Reaktion auf die Verabschiedung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) durch das Bundeskabinett am 5. April 2017

http://deklaration-fuer-meinungsfreiheit.de/

Ein großes Bündnis ist überzeugt: „Absichtliche Falschmeldungen, Hassrede und menschenfeindliche Hetze sind Probleme der Gesellschaft und können daher auch nicht durch die Internetdiensteanbieter allein angegangen werden – dafür bedarf es der Kooperation von Staat, Zivilgesellschaft und der Anbieter. Wir setzen uns daher für eine gesamtgesellschaftliche Lösung ein, durch die strafwürdiges Verhalten konsequent verfolgt wird, Gegenrede und Medienkompetenz gestärkt werden und ein die Meinungsfreiheit respektierender Rechtsrahmen für die Löschung oder Sperrung rechtswidriger Inhalte erhalten bleibt.“

Bernau bei Berlin rehabilitiert Opfer der Hexenverfolgungen

U. a. der „Tagesspiegel“ berichtet:
Als erste Kommune in Brandenburg: Bernau rehabilitiert Opfer der Hexenverfolgung
http://www.tagesspiegel.de/berlin/als-erste-kommune-in-brandenburg-bernau-rehabilitiert-opfer-der-hexenverfolgung/19666628.html

Dazu Unterlagen aus Bernau (ohne Garantie der Vollständigkeit):

DIE LINKE – Vorbereitung einer Rehabilitation der zu Unrecht der Hexerei bezichtigten und zum Opfer gefallenen Menschen in Bernau, Vers. 1, 02.11.2016
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/ausschuss-fuer-bildg-jug-kult-soz-sport/sitzungen_niederschriften/artikel-7_1_die_linke-vorbereitung_einer_rehabilitation_der_zu_unrecht_der_hexerei_bezichtigten_und_zum_opfer_gefallenen_menschen_in_bernau_6-709.html

Dass. Vers. 2, 02.11.2016:
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/finanzausschuss/sitzungen_niederschriften/artikel-7_1_die_linke-vorbereitung_einer_rehabilitation_der_zu_unrecht_der_hexerei_bezichtigten_und_zum_opfer_gefallenen_menschen_in_bernau_6-709.html

DIE LINKE / Bündnis90-Grüne/Piraten  – Vorbereitung einer Rehabilitation der zu Unrecht der Hexerei bezichtigten und zum Opfer gefallenen Menschen in Bernau, Vers. 4, 02.11.2016:
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/stadtverordnetenversammlung/sitzungen_niederschriften/artikel-8_3_die_linke-vorbereitung_einer_rehabilitation_der_zu_unrecht_der_hexerei_bezichtigten_und_zum_opfer_gefallenen_menschen_in_bernau_6-709.html

Fraktion DIE LINKE / Bündnis 90 – Grüne / Piraten / SPD / Freie Fraktion – Rehabilitation der zu Unrecht wegen Hexerei verfolgten, verurteilten und hingerichteten Frauen und Männer der Stadt Bernau, Vers. 1, 06.03.2017:
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/hauptausschuss/sitzungen_niederschriften/artikel-7_1_fraktion_die_linke_buendnis_90-gruene_piraten_spd_freie_fraktion-rehabilitation_der_zu_unrecht_wegen_hexerei_verfolgten_verurteilten_und_hingerichteten_frauen_und_maenner_der_stadt_bernau_6-784.html
und :
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/stadtverordnetenversammlung/sitzungen_niederschriften/artikel-10_1_fraktion_die_linke_buendnis_90-gruene_piraten_spd_freie_fraktion-rehabilitation_der_zu_unrecht_wegen_hexerei_verfolgten_verurteilten_und_hingerichteten_frauen_und_maenner_der_stadt_bernau_6-784.html

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin; Finanzausschuss, Sitzung vom 15.11.2016, TOP 7.1:
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/finanzausschuss/sitzungen_niederschriften/artikel-niederschrift_21_1.html

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin; 6. Stadtverordnetenversammlung, Sitzung vom 24.11.2016, TOP 8.3
http://www.bernau-bei-berlin.de/de/buergerportal/rathaus/politische-gremien/stadtverordnetenversammlung/sitzungen_niederschriften/artikel-niederschrift_27_1.html

In der Wikipedia gibt es eine Zusammenstellung von Städten, die „eine offizielle moralische Rehabilitierung der wegen Hexerei verurteilten Menschen ausgesprochen“ haben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung#Rehabilitierung_von_Opfern_der_Hexenverfolgung
Quelle:
http://anton-praetorius.de/downloads/Staedte%20Rehabilitation%20von%20Opfern%20der%20Hexenprozesse%202016%2004.pdf