Verrückte Idee: Eine kleine Gebühr zahlen, damit die eigenen Arbeiten auf Academia.edu möglicherweise empfohlen werden

Der Shitstorm #DeleteAcademiaEdu ließ nicht auf sich warten. Chronicle.com berichtet: http://chronicle.com/article/Scholars-Criticize/235102 Als ob sie ihn vorausgeahnt hätte, hat mich Mareike in ihrem Interview auch nach Academia.edu befragt. #DeleteAcademiaEdu illustrates an immediate need for universities and non-profits to come together to … Weiterlesen

Kritik an Academia.edu geht weiter

https://fsulib.wordpress.com/2015/12/08/acasocialnetworks/ Repositories like DigiNole create the opportunity for easier access to scholarly work, meaning that more people can download and cite it, unlike Academia.edu and ResearchGate, which both require log-ins to view material in full. Institutional repositories have the potential … Weiterlesen

Kritik an Academia.edu reißt nicht ab

http://www.plannedobsolescence.net/academia-not-edu Der Beitrag macht am Schluss Werbung für das MLA-Mitglieder-Repositorium CORE. https://commons.mla.org/core Siehe auch http://archiv.twoday.net/stories/1022485147 http://archiv.twoday.net/stories/1022484242 Update: https://gleesongleanings.wordpress.com/2015/11/06/academia-edu-and-the-ethics-of-open-access

academia.edu und Artdok

Hubertus Kohle spricht einen wichtigen Punkt an: http://blog.arthistoricum.net/beitrag/2015/06/11/academiaedu-und-artdok Was für die Kunstgeschichte funktioniert, der Ausbau des disziplinären Repositoriums mit einem Profildienst und Annotations-Funktion (von Frau Effinger in den Kommentaren angekündigt), entfällt für die Geschichtswissenschaft, da die BSB München oder HSOZUKULT … Weiterlesen

Vojtěch Birnbaum über die Romanische Renaissance

Die 1924 in Prag erschienene kleine Schrift des tschechischen Kunsthistorikers Vojtěch Birnbaum (1877-1934) wurde jetzt von der UB Heidelberg ins Netz gestellt: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/birnbaum1924 Sie wies auf das Wiederaufgreifen romanischer Formen in der Architektur, Skulptur und Malerei der Renaissance hin. Die … Weiterlesen

Von der Reliquie zum Relikt. Luthers Habseligkeiten und ihre Musealisierung in der frühen Neuzeit

Stefan Laubes Aufsatz (in: Archäologie der Reformation, 2007) ist bei Academia.edu einsehbar: https://www.academia.edu/28102846/ Zum Thema siehe auch: Stefan Laube: Süchtig nach Splittern und Scherben. Energetische Bruchstücke bei Martin Luther. In: Luthermania – Ansichten einer Kultfigur. Virtuelle Ausstellung der Herzog August … Weiterlesen

Bücher und Handschriften aus Altomünster befinden sich im Diözesanarchiv München

https://www.academia.edu/34471530/Update_September_2017_Library_of_the_Birgittine_Monastery_of_Altom%C3%BCnster_Books_Currently_at_the_Diocesan_Archives_in_Munich „We can confirm our previous assessment, that the library at Altomünster held the largest and most important collection of Birgittine texts worldwide.“ Zuvor: https://archivalia.hypotheses.org/?s=altom%C3%BCnster&submit=Suchen

Nils Bock: Die Herolde im römisch-deutschen Reich (2015) – im Spiegel der Kritik

Nils Bocks Dissertation „Die Herolde im römisch-deutschen Reich“ (erschienen 2015) kann bereits jetzt als Standardwerk zum Thema gelten und ist – aus meiner Sicht zu Recht – überwiegend positiv aufgenommen worden. Meine eigene Rezension erschien im Archiv für Kulturgeschichte 98 … Weiterlesen

Die Inschriften des ehemaligen Landkreises Crailsheim

Preprint-Fassung der in der Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte 76 (2017), S. 574-576 ohne die beiden letzten Sätze abgedruckten Rezension. Einige Links habe ich ergänzt. [19.8.2017 Druckfassung als PDF online.] Die Inschriften des Landkreises Schwäbisch Hall I. Der ehemalige Landkreis Crailsheim. … Weiterlesen

Der Kampf um das Urheberrecht und die Interessen der Wissenschaftler

Der ehemals in Darmstadt lehrende Soziologe Rudi Schmiede widerlegt auf Academia.edu und im Password Pushdienst die Argumente des Reuß-Sympathisanten Stephan Lessenich gegen den Urheberrecht-Referentenentwurf. Zitat: „Sicherlich 90-95% der wissenschaftlichen Autoren haben keinerlei Einnahmen aus ihren Publikationen. Ich selbst habe – … Weiterlesen

Zu den Provenienzen einer Augsburger Handschrift mit Texten Hildegards von Bingen in Rom

Manche Bücher sind schlicht und einfach nicht druckreif, würden aber Open Access im Internet durchaus Nutzen stiften. So verhält es sich mit Michael Embach/Martina Wallner: Conspectus der Handschriften Hildegards von Bingen. Münster 2013 (Kurzbesprechung im Deutschen Archiv). Viele Inhalte der … Weiterlesen

Funktionen als Räume für institutionelle Episoden – Normdateien nach ISDF

Karsten Kühnel: Funktionen als Räume für institutionelle Episoden – Normdateien nach ISDF https://www.academia.edu/32876393/Funktionen_als_R%C3%A4ume_f%C3%BCr_institutionelle_Episoden_Normdateien_nach_ISDF „Auf der Grundlage des International Standard for Describing Functions (ISDF) können Funktionen (Aufgaben, Aktivitäten, Geschäftsprozesse usw.) beschrieben werden, die in ihrer Beziehung zu Schriftgutbildnern ursächliche Wirkung bei … Weiterlesen