Caesarius von Heisterbach über Hildegund von Schönau

Hildegund von Schönau (oder von Neuss) trat verkleidet als Mann (siehe dazu etwa ein mäßig hilfreiches PDF) unter dem Namen Josef in das Zisterzienserkloster Schönau bei Heidelberg ein und verstarb dort 1188.

Worstbrock nennt im ²VL 4, Sp. 6 als Version D ihrer Lebensbeschreibungen Caesarius von Heisterbach, Dialogus miraculorum (= Bibliotheca Hagiographica Latina/BHL 3940: In civitate Nussia, quae 5 miliaribus) ed. Strange 1851, S. 47-53

http://books.google.de/books?id=gAJSAAAAcAAJ&pg=PT115 (cap. 40)

Bd. 11 des ²VL ergänzte deutsche Übersetzungen des Caesarius-Textes in Berlin mgq 524, Leipzig Ms. 1279 (kaum benutzbar online das Digitalisat des Codex bei ManuMed) und Nürnberg GNM Hs. 16567.

Die Vita D wurde aber auch lateinisch separat überliefert.

Straßburg BNU Ms. 2542, Bl. 305-?
http://www.handschriftencensus.de/5837
https://archive.org/stream/cataloguegnr47fran#page/526/mode/2up
https://archive.org/stream/HandschriftenDerUlbStrassburg/DieHandschriftenDerUlbStrassburg#page/n95/mode/2up

Welche Hs. in der tschechischen Republik
http://books.google.de/books?id=7NMIAQAAMAAJ&q=civitate+„nusia“
von Rauner (Petrarca-Hss. 1999) verzeichnet wurde, konnte ich mittels http://manuscriptorium.com (Suche nach Hildegundis) nicht herausfinden.
[Herrn Rauner verdanke ich postwendende Hilfe:

http://webserver.erwin-rauner.de/wwwroot/quaere_auct.asp
„hild%gu“

Vita sancte Hildegundis
Brno, SOA, G 12 Cerroni II 234 (http://Inv.Nr. 336), 166r-169v

SOA = Brünn, Landesarchiv = Statni Oblastni Archiv ]

Um 1496 schrieb der Blaubeurer Prior Bartholomäus Kraft die Caesarius-Vita für sein Legendarium Benedictinum ab (Fulda Aa 96, Bl. 200vb).
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/katalogseiten/HSK0236_b196_JPG.htm

Nicht bekannt ist mir, welche Hildegund-Vita ÖNB Cod. 3381 (Jakob von Mainz) überliefert:
http://data.onb.ac.at/rec/AL00176488

Update: Die Brepols-DB „in principio“ hat zu „nusia“ nur Straßburg und Brünn.

Zu Hildegund deutsch in Grundemanns Sammlung (UB Leipzig wie oben) siehe Eichenberger 2015:
https://books.google.de/books?id=5hJfCAAAQBAJ&pg=PA452

#forschung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.