Ausleihregeln in Universitätsbibliotheken für das 21. Jahrhundert

Von Anne Christensen:

https://xenzen.wordpress.com/2018/01/05/ausleihregeln-fuer-das-21-jahrhundert/

Zu These 2: Die gebührenpflichtigen Mahnungen müssen erheblich reduziert werden: „Es geht nicht an, dass man sich Selbstverständnis von einer Bibliothek, die mit ihren Nutzer_innen auf Augenhöhe agiert, nur dann leisten kann, wenn man auf die Einnahmen verzichten könnte.“ Das könnte man sicher noch knackiger formulieren, aber ich stimme zu.

Nach Frau Christensen (auf Twitter) ist die Höhe der Einnahmen geheim. Das wollen wir doch mal sehen.

https://fragdenstaat.de/a/25934

Frau Direktorin Christensen wird höflich gebeten, bei DOIs künftig – den von mir hier bereits 2011 referierten Crossref-Leitlinien folgend – eine klickbare Version anzubieten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.