Die Zehnthofkapelle in Nordheim am Main

Mathias Wieser: Die Kapelle der hll. Apostel Simon und Judas Thaddäus im Münsterschwarzacher Zehnthof in Nordheim am Main. Beiträge zu Baugeschichte und Teilinstandsetzung eines Renaissancegebäudes mit barockzeitlicher Innendekoration im Landkreis Kitzingen. Mit Texten von Franziskus Büll OSB und Martin Brandl (= Veröffentlichungen der Gesellschaft für Fränkische Geschichte Reihe XIII Neujahrsblätter 53) Stegaurach: Gesellschaft für Fränkische Geschichte 2017/Kommissionsverlag Wikomm 2017. Festeinband.
119 S. mit 133 Abbildungen. 19,80 EUR. ISBN 978-3-86652-053-0

Die kleine Schrift befasst sich mit einem spätbarocken Kleinod und seiner 2008 abgeschlossenen Instandsetzung: mit der Kapelle des Münsterschwarzacher Zehnthofs in Nordheim am Main (Wikipedia-Artikel). Sie liegt im Obergeschoss des 1688 errichteten Südflügels, der zu dem am Anfang des 17. Jahrhunderts in Formen der Echtergotik erbauten Hauptbau hinzutrat. 1755 ließ Abt Christoph Balbus die Kapelle neu ausstatten. Die Stuckarbeiten stammen von Johann Michael II. Feichtmayr aus Wessobrunn; Andreas Dahlweiner (GND irrtümlich: Sahlweiner) aus Weißenhorn schuf die Fresken (Hauptgemälde: Dreifaltigkeit, Gewölbezwickel: Vier Jahreszeiten).

Der Architekt der Wiederherstellung, Wieser, geht auf die Zehnthofbebauung ein und dokumentiert detailliert das Nutzungs- und Instandsetzungskonzept der im Eigentum der Winzergenossenschaft DIVINO stehenden Kapelle. Franziskus Büll OSB (Kloster Münsterschwarzach) hat für seinen kurzen Beitrag die schriftlichen Quellen zur Weinkellerei in Nordheim und zur Baugeschichte der Kapelle ausgewertet. Martin Brandl vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, der den Bau bereits kurz in den Denkmalpflege Informationen 2015 vorgestellt hatte (PDF), schildert die denkmalpflegerischen Bemühungen um den Bau und unterrichtet über die Konservierung von Stuck und Malerei. Ein umfangreicher Bildteil, in dem Details der ansprechenden Fresken im Vordergrund stehen, beschließt das Bändchen.

Was macht die Bedeutung dieser kleinen unterfränkischen Kapelle aus? Nach dem Verlust der kunstgeschichtlich hochbedeutenden barocken Klosterkirche von Münsterschwarzach (erbaut von balthasar Neumann) ist die Kapelle nach den Worten von Brandl „quasi der einzige Sakralraum“, der vom Kunstschaffen dieses Klosters noch zeugt, gleichsam eine Art kunst- und theologiegeschichtlicher „Ableger“ der Klosterkirche (S. 11).


Ein Gedanke zu „Die Zehnthofkapelle in Nordheim am Main

  1. Pingback: Übersicht: Rezensionen in Archivalia | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.