Theodor Mommsens Nobelpreis-Medaille soll am 8. Januar 2018 in New York verscherbelt werden

https://www.shz.de/18467291
http://www.tagesspiegel.de/kultur/literaturnobelpreis-theodor-mommsens-literaturnobelpreis-medaille-wird-versteigert/20657736.html

Theodor Mommsen wurde gestern vor 200 Jahren geboren. Bei dem Brand von Mommsens Arbeitszimmer am 12. Juli 1880 gingen „die wichtigsten Handschriften der Gotengeschichte des Jordanes verloren“ (Wikipedia).

Gedenkartikel in kleiner Auswahl:

http://www.zeit.de/2017/49/theodor-mommsen-historiker-200-geburtstag

http://literaturkritik.de/der-erste-deutsche-literatur-nobelpreistraeger-zum-200-geburtstag-von-theodor-mommsen,23923.html

„Und er ist Ahnherr einer Historiker-Dynastie. Die Enkel Wilhelm und Theodor E. Mommsen haben sich in der Profession einen Namen gemacht, ebenso Wolfgang A. Mommsen, der spätere Präsident des Bundesarchivs. Und natürlich die Zwillingsbrüder Hans und Wolfgang Mommsen, die Urenkel. Sie haben als Kenner der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus und der Arbeiterbewegung die Geschichtswissenschaft der Bundesrepublik tief mitgeprägt. Der Ururenkel Oliver Mommsen allerdings schlägt etwas aus der Art. Er ermittelt als Kommissar Nils Stedefreund im Bremer „Tatort“.“ (LN)


2 Gedanken zu „Theodor Mommsens Nobelpreis-Medaille soll am 8. Januar 2018 in New York verscherbelt werden

  1. “ Versteigerung von Theodor Mommsens Nobelpreismedaille abgesagt

    Nach einem Einwand des Deutschen Literaturarchivs hat ein US-Auktionshaus die Versteigerung einer angeblichen Nobelpreismedaille von Theodor Mommsen abgesagt. Bei dem Objekt handele es sich zwar um eine echte Nobelpreismedaille. Eine Untersuchung habe aber ergeben, dass es nicht die an Mommsen verliehene sei. …..“

    Kulturzeit-News vom Donnerstag, 07.12.2017: http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/news/195807/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.