NZZ greift Philipp Sarasin an

https://www.nzz.ch/feuilleton/professor-im-gefecht-ld.1327038


Ein Gedanke zu „NZZ greift Philipp Sarasin an

  1. In eigener Sache: Die Verleumdungskampagne geht weiter, diesmal NZZ. Behauptung, ich hätte seit 2009 nichts mehr publiziert. Wahr ist: letzte Publikation 2017, vgl. https://t.co/Vd2yb6axRx.

    Die NZZ behauptet nicht, Prof. Sarasin habe seit 2009 nichts mehr publiziert, sondern behauptet mit Verweis auf die Datenbank des SNF, sein letztes wissenschaftliches Buch, das er selbst verfasst habe, datiere von 2009.

    Prof. Sarasin sieht darin (und gemäss Tweet nur darin in einem langen und für mich, der kein Insider ist, eigentlich sehr wohlwollenden Text?) eine Verleumdungskampagne. https://t.co/Vd2yb6axRx führt zu http://www.fsw.uzh.ch/de/personenaz/lehrstuhlsarasin/sarasin/publikationen.html, wo die Liste, Irrtum vorbehalten, tatsächlich zeigt, dass das letzte wissenschaftliche Buch, das Prof. Sarasin selbst verfasste, von 2009 datiert, nämlich eben „Darwin und Foucault: Genealogie und Geschichte im Zeitalter der Biologie“.

    Die anderen Publikationen sind Herausgeberschaften (letztmals 2014), Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften (letztmals 2014), und ein Beitrag in einem Blog (2014).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.