Jussieu-Appell für offene Wissenschaft und Bibliodiversität

„Der „Jussieu-Appell für offene Wissenschaft und Bibliodiversität“, eine Initiative französischer Forscher und im wissenschaftlichen Verlagswesen tätiger Fachleute, wird von der frz. Hochschulrektorenkonferenz (CPU) und den wesentlichen Wissenschaftsorganisationen in Frankreich unterstützt. Er richtet sich an Wissenschaftler und deren Organisationen, an professionnelle Vereinigungen und an Forschungseinrichtungen, um einen freien Zugang zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu fördern, der getragen ist von Bibliodiversität und Innovation, und nicht ausschließlich auf der Umstellung von Subskriptionen auf APC basiert.

„Wir schließen uns der klaren Aussage von LERU (League of European Research Universities) in Richtung der Wissenschaftsgemeinschaft (im weitesten Sinne) an: Research funding should go to research, not to publishers! Aus diesem Grund sollte man die Ausgaben, die derzeit für Abonnements getätigt werden, vorranglich in Investionen umwandeln, die es der Wissenschaft ermöglichen, wieder die verlegerische Kontrolle über das Publikationssystem zu übernehmen, und nicht in neue Ausgaben zum ausschließlichen Zweck der Bezahlung von Publikationsgebühren an kommerzielle Verleger.

Wir rufen daher dazu auf, ein internationales Konsortium zu bilden, bestehend aus Akteuren, deren Ziel es ist, existierende nationale oder lokale Initiativen zu vereinigen, oder solche aufzubauen, um einen rechtswirksamen Rahmen zu schaffen für die Finanziering von Innovationen im Bereich von Open Access, und um diesen in gemeinsamer Anstrengung weiterzuentwickeln. Wir appellieren an die Forschungseinrichtungen, einschließlich ihrer Bibliotheken, ab sofort einen Teil ihrer Erwerbsbudgets fest einzuplanen für die Entwicklung eines offenen und innovativen, den Bedürfnissen der Wissenschaft genügenden Publikationswesens.“

Der Appell richtet sich an Wissenschafts-Communities, Forschungseinrichtungen und professionnelle Vereinigungen im Bereich wissenschaftlicher und technischer Information.

Auf internationaler Ebene wurde die Initiative u.a. von LIBER, CLACSO, Open Access India und GreyNet International unterzeichnet.

Alles Weitere hier http://jussieucall.org/index-DE.html “ (Joachim Schopfel in INETBIB)

11.11.2017 Peter Suber unterstützt ihn:
https://plus.google.com/u/0/+PeterSuber/posts/DwXSjcDKGJA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.