Dresden: Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts eröffnet

Die rund 1,5 Millionen Objekte große Sammlung von Kunstwerken, Designobjekten, Zeichnungen, Plakaten, Architekturplänen, Fotos und Künstlerkorrespondenz aus dem 20. Jahrhundert ist derzeit in einem Interim im Japanischen Palais untergebracht. In wenigen Jahren soll sie im benachbarten Blockhaus ihren eigenen Standort beziehen.

https://www.skd.museum/presse/2017/archiv-der-avantgarden/

2016:
Egidio Marzona schenkt den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sein Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts

Einer der international bedeutendsten Sammler zeitgenössischer Kunst, Egidio Marzona, schenkt den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sein Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts. Mit 1,5 Millionen Objekten handelt es sich um das weltweit größte Archiv der Avantgarden dieser Zeit. Vom Expressionismus und Futurismus, über Informel, Pop und Fluxus bis hin zur Postmoderne und den Jungen Wilden gibt es einen tiefen Einblick in die Geschichte der großen künstlerischen Strömungen des von der Suche nach radikal Neuem geprägten 20. Jahrhunderts. Seit Ende der 1960er Jahre angelegt, umfasst die Sammlung große Konvolute von Briefwechseln, Manifesten, Skizzen und Collagen, Plakaten, Fotografien und Filmen, aber auch Künstlerbüchern, signierten Katalogen und Zeitschriften. Ergänzt um exemplarische Kunstwerke, Skulpturen, Gemälde und Designobjekte werden hier die Ismen lebendig erfahrbar.
Dieses umfassende Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts gewährt einen ausgezeichneten Einblick in das gedankliche Netzwerk und den geistigen Austausch der Zeit und zwar nicht nur im Bereich bildende Kunst, sondern auch Architektur, Design, Film, Musik, Theater, Tanz, Literatur und konkrete Poesie.

https://archiv-der-avantgarden.skd.museum/ueber-uns/


Ein Gedanke zu „Dresden: Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts eröffnet

  1. Pingback: Kultur-News KW 41-2017 | Kultur - Geschichte(n) - Digital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.