Invenio, die Kunst etwas nicht zu finden

Sicher eine der schlechtesten Findbuchdatenbanken der Welt ist Invenio. Es gibt keine Permalinks. Von der Meldung „Akten des KoKo-Betriebs Kunst und Antiquitäten GmbH für die Provenienzforschung erschlossen“ kommt man nur dann mittels des Links weiter, wenn man sich von aller intuitiven Handhabung verabschiedet.

Wer nun denkt, dass man ja auch eine einfache Volltextsuche nach Kunst und Antiquitäten GmbH durchführen könnte, irrt. Die Suche findet entweder zu viel (über 2000 Treffer) oder als Phrasensuche gar nichts.

Der Menüpunkt unterhalb von Klassifikation ist als Link ausgestaltet, führt aber in seinem rechten Teil nirgendwohin. Man muss genau auf den Haken vor DL 210 klicken, um weiterzukommen. Woher der Benutzer das wissen soll? Wissen vermutlich nur die Bundesarchivare.


5 Gedanken zu „Invenio, die Kunst etwas nicht zu finden

  1. Invenio lässt den Nutzer manchmal ratlos zurück. Gibt man aus der Literatur etwa eine Signatur ein (zumindest jene zur Bestandsgruppe), erscheint recht häufig die Fehlermeldung „Mindestens zwei Zeichen erforderlich“ (sinngemäß).

    Vor allem, wenn nur die Signaturen zitiert werden und nicht explizit die Bestandstitel ist das sehr ärgerlich. Das ist öfter der Fall als man meinen könnte.

  2. sind sie sicher, dass das produkt invenio das problem ist, oder könnte auch dessen spezifische anwendung in diesem fall der grund für die fehlenden permalinks sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.