Fachinformationsdienst Geschichtswissenschaft bietet bürokratischen Zugang zu Datenbanken, E-Books und E-Zeitschriften (nur für Uniangehörige)

https://www.historicum.net/recherche/fid-lizenzen/

„Für einen standortunabhängigen Zugang mit persönlichen Zugangsdaten muss zunächst Ihre Zugehörigkeit zur Institution geprüft werden.“ Wer keine Uniadresse angibt, muss die Zugehörigkeit nachweisen.

„Momentan sind als Produkte verfügbar:
Cairn E-Journals / Cairn History Collection
Ebsco History of Science Technology and Medicine
University Press Scholarship Online / E-Book Collection History“

27.9.2017: KORREKTUR (Titel des Beitrags wurde nicht geändert). Meine Zugehörigkeit wurde anerkannt und ich erhielt die Zugangsdaten. Bei den E-Books gibt es derzeit Zugangsprobleme. In diesem Zusammenhang teilte man mir mit: „Bezüglich der Registrierung beim FID-Geschichtswissenschaft können wir Ihnen zusätzlich mitteilen, dass nicht nur Uniangehörige den Zugang erhalten, sondern auch die Angehörigen von zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Historisch Forschende mit Wohnsitz in Deutschland, die keiner der ca. 125 gelisteten Institutionen angehören, können unter Angabe ihrer Fragestellung zugelassen werden. Dazu ordnen sie sich im Zuge der erstmaligen Registrierung der Institution „Bayerische Staatsbibliothek“ zu. Siehe auch http://geschichtswissenschaft.fid-lizenzen.de/nutzerkreis „.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.