Veröffentlichungsliste Klaus Graf: Schwäbisch Gmünd und Umgebung

1958 in Schwäbisch Gmünd geboren, habe ich der Geschichte meiner Heimatstadt und ihrer Umgebung sehr viele Publikationen gewidmet.

Umgebung meint: außer Schwäbisch Gmünd und dem Ostalbkreis Teile der Nachbarkreise Rems-Murr-Kreis (Osten) und Göppingen (Norden).

Die Liste, eine Ergänzung zur allgemeinen Publikationsliste, orientiert sich an der Reihenfolge der Erscheinungsdaten.

(in Arbeit)

1975

Die Geschichte des Gmünder Königsturms. In: ostalb/einhorn 2 (1975), S. 424-425

Chronogramme. In: Gmünder Heimatforum, Nr. 5, November 1975
— Ersetzt durch: Ein barockes Wort-Zahl-Spiel. Chronogramme in Schwäbisch Gmünd (siehe 1981)

1976

Nepomukstatue im Prediger. In: Gmünder Heimatforum, Nr. 8, Mai 1976

Schultheiß und Rat. Probleme der Stadtverfassung von Schwäbisch Gmünd im 13. Jahrhundert. In: Gmünder Studien 1 (1976), S. 85-93
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/11483
— Teilweise ersetzt durch: Gmünd im Spätmittelalter (siehe 1984)

1977

Von Ursprung und Anfang der Stadt Schwäbisch Gmünd. Aspekte zur Bewertung der Stauferzeit in der Gmünder Geschichtsschreibung der frühen Neuzeit. In: Die Staufer und Schwäbisch Gmünd. Schwäbisch Gmünd 1977, S. 71-73
Online (Scan):
http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Graf_ursprung_1.jpg (und die folgenden beiden Seiten)
— Größtenteils ersetzt durch: Gmünder Chroniken im 16. Jahrhundert (siehe 1984)

Zur Wirtschaftsgeschichte der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd. In: ostalb/einhorn 4 (1977), S. 403-406
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/11642
— Teilweise ersetzt durch: Die Gmünder Goldschmiedstradition (siehe 1984)

1978

Die Herren von Stubenberg und ihre Burg auf Markung Weiler in den Bergen. In: einhorn-Jahrbuch 1978, S. 218-220
— Fortgeführt durch: Nochmals: Die Herren von Stubenberg (siehe 1979); Zum dritten Mal: Die Herren von Stubenberg (siehe 1997)

Aalen – eine Stadtgründung der Grafen von Oettingen? In: ostalb/einhorn 5 (1978), S. 397-400
Online (Scan mit OCR)
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10188

1979

Zur Frage einer Fulradzelle in Schwäbisch Gmünd. In: Gmünder Studien 2 (1979), S. 173-202
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-61488

Speisung der 12 Armen. Eine Gründonnerstagsstiftung der Vener in Schwäbisch Gmünd. In: ostalb/einhorn 6 (1979), S. 52-56
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-62448

Zur Familie des Lautenspielers Hans Judenkönig aus Schwäbisch Gmünd. In: ostalb/einhorn 6 (1979), S. 118, 120

Eine Himmelserscheinung im Jahr 1225 und die St. Johannis-Kirche in Schwäbisch Gmünd. In: ostalb/einhorn 6 (1979), S. 284-288
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-62468

Herrenhof oder Jägerhaus? Zu einem Problem der städtischen Frühgeschichte von Schwäbisch Gmünd. In: einhorn-Jahrbuch 1979, S. 142-155
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10328

Nochmals: Die Herren von Stubenberg. In: einhorn-Jahrbuch 1979, S. 155
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10328

Aus der Ortsgeschichte von Rechberg. In: einhorn-Jahrbuch 1979, S. 210-220
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/11484

1980

Ellwanger Handschriften in der Universitätsbibliothek München. In: ostalb/einhorn 7 (1980), S. 65-67
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-62457

Eine Aalener Handschrift in der Universitätsbibliothek Göttingen. Ein Beitrag zur Geistesgeschichte der Reichsstadt Aalen im 15. Jahrhundert. In: ostalb/einhorn 7 (1980), S. 162-166
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-62240

Zur Frühgeschichte von Essingen. In: ostalb/einhorn 7 (1980), S. 446-449

Aus der Ortsgeschichte von Lindach. In: einhorn-Jahrbuch Schwäbisch Gmünd 1980, S. 193-197
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10495

Burg Wolfstal, Burg Bettringen und Burg Bargau. In: einhorn-Jahrbuch Schwäbisch Gmünd 1980, S. 204-215
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10242
— Teilweise ersetzt durch: Bettringen im Mittelalter (siehe 1999)

1981

Das Gmünder Münster im Spiegel frühneuzeitlicher Chroniken. In: Gmünder Geschichtsblätter 1981 Nr. 3
— Ersetzt durch: Die Heilig-Kreuz-Kirche in Schwäbisch Gmünd im Mittelalter (siehe 1989)

Eine Ergänzung zur Genealogie der Jäger von Jägersberg aus Schwäbisch Gmünd. In: Südwestdeutsche Blätter für Familien- und Wappenkunde 16 (1981), S. 496-497
— Ersetzt durch: Eine Aufzeichnung vom Ende des 16. Jahrhunderts zur Genealogie der Schwäbisch Gmünder Familien Debler und Jäger (siehe 1997)

Die Beschreibung der Gemeinde Waldhausen in der Oberamtsbeschreibung Welzheim aus dem Jahr 1845. Mit Anmerkungen und einem Nachwort hrsg. von Klaus Graf unter Mitarbeit von Irmela Franz. In: Lorch-Waldhausen 1181-1981, Stuttgart Aalen 1981, S. 27-37

Ein barockes Wort-Zahl-Spiel. Chronogramme in Schwäbisch Gmünd. In: Barock in Schwäbisch Gmünd. Aufsätze zur Geschichte einer Reichsstadt im 18. Jahrhundert, Schwäbisch Gmünd 1981, S. 125-133
Online (Scan):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2008/522

Die Geschichtsschreibung der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd im 17. und 18. Jahrhundert. In: Barock in Schwäbisch Gmünd. Aufsätze zur Geschichte einer Reichsstadt im 18. Jahrhundert, Schwäbisch Gmünd 1981, S. 193-242
Online (Scan mit OCR)
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-53885

Klaus-Jürgen Herrmann und Klaus Graf: Gmünder Barockhäuser aus dem 18. Jahrhundert. In: Barock in Schwäbisch Gmünd. Aufsätze zur Geschichte einer Reichsstadt im 18. Jahrhundert. Schwäbisch Gmünd 1981, S. 243-250
Online (Scan):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2008/565/

Der Gmünder Stadtgründer König Konrad III. und die Heiligkreuzpfarrkirche der Stauferstadt. In: Gmünder Geschichtsblätter 1981 Nr. 7
— Ersetzt durch: Die Heilig-Kreuz-Kirche in Schwäbisch Gmünd im Mittelalter (siehe 1989)

Gedenkblatt für Georg Luz. Lehrer in Heubach (1818-1884). In: ostalb/einhorn 8 (1981), S. 294-296
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0111-opus-16641

Ein Reliquienverzeichnis der Gmünder Theobaldskapelle aus dem 15. Jahrhundert. In: Gmünder Geschichtsblätter 1981 Nr. 9
Online (Scan):
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Graf_theobaldskapelle_1981.jpg

Augsburger Domkapitelsbesitz bei Schwäbisch Gmünd im 12. Jahrhundert? In: Gmünder Geschichtsblätter 1981 Nr. 9
Online (Scan):
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Graf_domkapitelbesitz.jpg

Bischof Heinrich III. von Schönegg und Schwäbisch Gmünd. In: Jahrbuch des Vereins für Augsburger Bistumsgeschichte e.V. 15 (1981), S. 216-220
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-54512

Gmünder Chronisten im 19. Jahrhundert. In: einhorn-Jahrbuch 1981, S. 177-185
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-82291

Aus der Ortsgeschichte von Großdeinbach. In: einhorn-Jahrbuch 1981, S. 207-208

Quellennachweise. In: Georg Stütz, Sagen der Heimat. 3. leicht gekürzte Auflage, bearbeitet und ergänzt von Lucie Stütz. Mit einem Quellennachweis von Klaus Graf, Schwäbisch Gmünd 1981, S. 92-95
— Ersetzt durch: Nachwort und Nachweise (siehe 2011)

Vom Drachgau zum Stauferland. In: ostalb/einhorn 8 (1981), S. 415-418
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-80678

Lehen für die Oberhofenkirche. Geschichtsquelle im Lehenbuch des Erbkämmerers Konrad von Weinsberg. In: Heimatgeschichtliche Blätter zwischen Hohenstaufen und Helfenstein 1981 Nr. 1
— Ersetzt durch: Quellen zur Geschichte der Göppinger Oberhofenkirche (1439, 1447) aus dem Lehenkopialbuch Konrads von Weinsberg und dem Weinsberger Archiv (siehe 1992)

1982

Die Burghalde bei Mutlangen – ein ungelöstes Rätsel. Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Weibelhube ob Gmünd. In: ostalb/einhorn 9 (1982), S. 318-322
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-81229

Nachwort. In: Joseph Alois Rink, Kurzgefaßte Geschichte und Beschreibung der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd. Nachdruck Schwäbisch Gmünd 1982, S. 100-114
Online (Scan mit OCR):
http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Rink_nachwort.pdf
https://hdl.handle.net/2027/uc1.b5154740?urlappend=%3Bseq=106

Die Gmünder Ringsage. Entstehung und Entwicklung einer Staufer-Überlieferung. In: einhorn-Jahrbuch 1982, S. 129-150
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10241
— Fortgeführt durch: Der Ring der Herzogin (siehe 1987)

Aus der Ortsgeschichte von Straßdorf. In: einhorn-Jahrbuch 1982, S. 207-214
Online (Scan mit OCR):
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Aus_der_Ortsgeschichte_von_Strassdorf.pdf

1983

Die Heiligen Drei Könige und Schwäbisch Gmünd. In: ostalb/einhorn 10 (1983), S. 96-100
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10351

Ein Gmünder Fabrikant und Kunstfreund aus der Gründerzeit. Zum 150. Geburtstag von Hermann Bauer (1833-1919). In: ostalb/einhorn 10 (1983), S. 101-103 (bezeichnet: kg)
Online (Scan mit OCR):
http://doi.org/10.11588/artdok.00005348

Klaus Graf und Stephan Opitz: Veit Warbeck aus Gmünd und seine „Schöne Magelone“. In: ostalb/einhorn 10 (1983), S. 431-436
— Ersetzt durch: Veit Warbeck, der Übersetzer der „Schönen Magelone“ (1527) und seine Familie (siehe 1986)

1984

Vom Gmünder Marktfrieden. In: Gmünder Geschichtsblätter 1984 Nr. 2
— Ersetzt durch: Zwei Beiträge zur Topographie der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (I. Der Marktfriedensbezirk, II. Die Klosterhöfe) (siehe 1993)

Ein verlorenes Mandat Friedrichs II. zugunsten von Kloster Adelberg. In: Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte 43 (1984), S. 407-414
Online (Scan mit OCR)
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-66252

Beiträge zur Adelsgeschichte des Heubacher Raums. In: Heubach und die Burg Rosenstein, Schwäbisch Gmünd 1984, S. 76-89, 405-409
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-57811
Fortgeführt durch: Lautern und die Herrschaft Lauterburg, 1995

Nonnenviten aus Kloster Gotteszell bei Schwäbisch Gmünd. Zum Entstehungsort des sogenannten „Ulmer Schwesternbuchs“. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 3 (1984), S. 191-196
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-62436

Peter Spranger und Klaus Graf: Schwäbisch Gmünd bis zum Untergang der Staufer. In: Geschichte der Stadt Schwäbisch Gmünd, Stuttgart 1984, S. 53-86, 559-564

Gmünd im Spätmittelalter. In: Geschichte der Stadt Schwäbisch Gmünd, Stuttgart 1984, S. 87-184, 564-590
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10310

Die Gmünder Goldschmiedstradition. In: einhorn-Jahrbuch 1984, S. 156-171
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-75147

Wer hat die Kaplanei St. Anna gestiftet? In: Gmünder Geschichtsblätter 1984 Nr. 6
— Ersetzt durch: Die Heilig-Kreuz-Kirche in Schwäbisch Gmünd im Mittelalter (siehe 1989)

Jahrmärkte und Kirchweihen in Gmünd. In: Gmünder Geschichtsblätter 1984 Nr. 6 und 1985 Nr. 1
— Ersetzt durch: Jahrmärkte und Kirchweihen in Gmünd (siehe 1987)

Ein Quellenfund zum Baubeginn der Schorndorfer Pfarrkirche Ostern 1477. In: Heimatblätter. Jahrbuch für Schorndorf und Umgebung 2 (1984), S. 211-214
— Ersetzt durch: Ein Quellenfund zum Baubeginn der Schorndorfer Pfarrkirche Ostern 1477 (siehe 1987)

Gmünder Chroniken im 16. Jahrhundert. Texte und Untersuchungen zur Geschichtsschreibung der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd 1984, 358 S.
Online (Scan):
http://www.literature.at/alo?objid=12643
Online (Scan mit OCR):
http://hdl.handle.net/2027/mdp.39015049794434
https://archive.org/details/bub_gb_PoAgAAAAMAAJ
http://books.google.de/books?id=PoAgAAAAMAAJ

Günther Biste und Klaus Graf: Schwäbisch Gmünd. Stadtentwicklung und Lebensformen. 12 Jahrhunderte Gmünder Geschichte, dargestellt auf 26 Schautafeln DIN A 2, mit über 200 Bildern, Zeichnungen, Karten und erläuternden Texten, Schwäbisch Gmünd 1984

1985

Solidarität und Erinnerung. Beobachtungen zur Ordnung der Gmünder Badstubenbruderschaft aus dem Jahr 1386. In: einhorn-Jahrbuch 1985, S. 126-135
Online (E-Text, Autorenversion mit Nachträgen):
http://web.archive.org/web/20120605111055/http://projekte.geschichte.uni-freiburg.de/mertens/graf/badst.htm

1986

Veit Warbeck, der Übersetzer der „Schönen Magelone“ (1527) und seine Familie. In: einhorn-Jahrbuch 1986, S. 139-150
Online (Scan mit OCR)
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-55845

1987

Der Ring der Herzogin: Überlegungen zur „Historischen Sage“ am Beispiel der Schwäbisch Gmünder Ringsage. In: Babenberger und Staufer (= Schriften zur staufischen Geschichte und Kunst 9), Göppingen 1987, S. 84-134
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-58410

Exemplarische Geschichten. Thomas Lirers „Schwäbische Chronik“ und die „Gmünder Kaiserchronik“ (= Forschungen zur Geschichte der Älteren Deutschen Literatur 7), München 1987, 288 S.
Online (Scan):
http://www.literature.at/alo?objid=22215
Online (Scan mit OCR):
http://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id=inu.30000003914037
https://archive.org/details/bub_gb_pcvWAAAAMAAJ
https://books.google.de/books?id=pcvWAAAAMAAJ

Ein Quellenfund zum Baubeginn der Schorndorfer Pfarrkirche Ostern 1477. In: 450 Jahre Reformation. Schorndorf im Spätmittelalter und in der Reformationszeit. Katalog. Bearb. von Reinhold Scheel und Uwe Jens Wandel (= Schriftenreihe des Stadtarchivs Schorndorf 22), Schorndorf 1987, S. 38-40
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-82283

Jahrmärkte und Kirchweihen in Gmünd. In: ostalb/einhorn 14 (1987), S. 252-255

Aus dörflichen Heiligenrechnungen des 17. Jahrhunderts. In: ostalb/einhorn 14 (1987), S. 417

1988

Gestörter Dichtervortrag 1474. Ein Ehrenhandel in der Gmünder Bürgertrinkstube und der Spruchsprecher Grönenwald. In: ostalb/einhorn 15 (1988), S. 416-419
Online (E-Text, Autoren-Fassung mit Nachträgen):
http://web.archive.org/web/20120605110811/http://projekte.geschichte.uni-freiburg.de:80/mertens/graf/groenw.htm

Eingezogen und verbrannt. Der Chronist Friedrich Vogt über die Gmünder Hexenverfolgungen 1613-1617. In: einhorn-Jahrbuch 1988, S. 124-128

1989

Geschichte des Gmünder Arenhauses. In: ostalb/einhorn 16 (1989), S. 50-54
Online (Scan mit OCR):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2011/1494/

Die Vener, ein Gmünder Stadtgeschlecht. Zu Hermann Heimpels Monographie. In: Gmünder Studien 3 (1989), S. 121-159
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-57296

Die Heilig-Kreuz-Kirche in Schwäbisch Gmünd im Mittelalter. Kirchen-und baugeschichtliche Beiträge. In: einhorn-Jahrbuch 1989, S. 81-108
Online (Scan mit OCR):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2008/536

1990

Kloster Lorch im Mittelalter. In: Lorch. Beiträge zur Geschichte von Stadt und Kloster. Heimatbuch der Stadt Lorch Bd. 1, Lorch 1990, S. 39-95
Online (Scan mit OCR):
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lorch1990bd1/0041

Nikolaus vom Schwert (um 1400), ein Sohn des Schwäbisch Gmünder Arztes Peter von Grünenberg. In: Sudhoffs Archiv 74 (1990), S. 236-238
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-54506

1991

Hans Rauchbein. Ein Gmünder Bürgermeister im 16. Jahrhundert und sein falscher Ruhm. In: ostalb/einhorn 18 (1991), S. 116-126
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-75154

Kleine Beiträge zum historischen Erzählen in Schwäbisch Gmünd. In: einhorn-Jahrbuch 1991, S. 99-114
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-77909

1992

Höfische Künstler in der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd. Zu Angelika Ehmers Buch „Die Maucher“. In: ostalb/einhorn 19 (1992), S. 244-250
Online (Scan mit OCR):
http://doi.org/10.11588/artdok.00005347
Online (E-Text, Autorenfassung):
http://swbplus.bsz-bw.de/bsz029683149rez.htm

Die „Rechbergischen Häuser“ in Schwäbisch Gmünd. Zur Geschichte der Gebäude Rinderbachergasse 8,10 und 12. In: einhorn-Jahrbuch 1992, S. 127-136
Online (Scan mit OCR):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2011/1504/

Quellen zur Geschichte der Göppinger Oberhofenkirche (1439, 1447) aus dem Lehenkopialbuch Konrads von Weinsberg und dem Weinsberger Archiv. In: Hohenstaufen/Helfenstein. Historisches Jahrbuch für den Kreis Göppingen 2 (1992), S. 55-73
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10330

1993

Zur Geschichte der Dreifaltigkeitskapelle vor 1866. In: 300 Jahre Dreifaltigkeitskapelle in Schwäbisch Gmünd 1693-1993. Geschichte und Geschichten. Hrsg. von Werner Debler, Schwäbisch Gmünd 1993, S. 18-28

Zwei Beiträge zur Topographie der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (I. Der Marktfriedensbezirk, II. Die Klosterhöfe). In: Gmünder Studien 4 (1993), S. 7-41
Online (Scan mit OCR):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2011/1506

Die Veitskapelle in Schwäbisch Gmünd. In: einhorn-Jahrbuch 1993, S. 93-105
Online (Scan mit OCR):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2008/542/

1994

Reichsstadt Schwäbisch Gmünd. In: Hexen und Hexenverfolgung im deutschen Südwesten. Aufsatzband. Hrsg. von Sönke Lorenz (= Volkskundliche Veröffentlichungen des Badischen Landesmuseums Karlsruhe 2/2), Ostfildern 1994, S. 389-392; Katalogband S. 196
— Ersetzt durch die 2. Auflage: Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (siehe 2004)

Die Hexenverfolgung in Schwäbisch Gmünd im 17. Jahrhundert. In: einhorn-Jahrbuch 1994, S. 105-114
— Teilweise ersetzt durch: Hexenverfolgung in Schwäbisch Gmünd (siehe 1995)

1995

Staufer-Überlieferungen aus Kloster Lorch. In: Von Schwaben bis Jerusalem. Facetten staufischer Geschichte. Hrsg. von Sönke Lorenz und Ulrich Schmidt (= Veröffentlichung des Alemannischen Instituts 61), Sigmaringen 1995, S. 209-240
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-52665
— Fortgeführt durch: Staufertraditionen in Kloster Lorch (siehe 2004)

Lautern und die Herrschaft Lauterburg. In: Freundliches Lautern. Geschichte und Geschichten von Heubach/Lautern im Ostalbkreis. Bearb. von Gerhard Kolb, Schwäbisch Gmünd 1995, S. 147-157, 219-220
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10352

Hexenverfolgung in Schwäbisch Gmünd. In: Hexenverfolgung. Beiträge zur Forschung – unter besonderer Berücksichtigung des südwestdeutschen Raumes. Hrsg. von Sönke Lorenz und Dieter R. Bauer (= Quellen und Forschungen zur europäischen Ethnologie 15), Würzburg 1995, S. 123-139
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/10331

Aus der Ortsgeschichte von Weiler in den Bergen bis 1581. In: Weiler in den Bergen. Ein Heimatbuch, Schwäbisch Gmünd 1995, S. 9-20
Online (Scan mit OCR):
http://dx.doi.org/10.6094/UNIFR/13051

Das Salvatorbrünnlein. Eine bislang unbekannte Gmünder „Sage“ aus der Sammlung des Stuttgarter Gymnasialprofessors Albert Schott d. J. (1809-1847). In: einhorn-Jahrbuch Schwäbisch Gmünd 1995, S. 109-118
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-55853
— Teilweise ersetzt durch: Der Schwäbisch Gmünder Salvator – Geschichte und Geschichten (siehe 2015)

1996

Die Pfarrei Bettringen im Mittelalter. In: einhorn-Jahrbuch Schwäbisch Gmünd 1996, S. 89-100
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-80283

1997

Die Fehde Hans Diemars von Lindach gegen die Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (1543-1554). Ein Beitrag zur Geschichte der Städtefeindschaft. In: „Raubritter“ oder „Rechtschaffene vom Adel“? Aspekte von Politik, Friede und Recht im späten Mittelalter. Hrsg. von Kurt Andermann (= Oberrheinische Studien 14), Sigmaringen 1997, S. 167-189
— Ersetzt durch: Die Fehde Diemars von Lindach gegen die Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (1543-1554) (siehe 2005)

Zum dritten Mal: Die Herren von Stubenberg. In: einhorn-Jahrbuch 1997, S. 115-116
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-80299

Eine Aufzeichnung vom Ende des 16. Jahrhunderts zur Genealogie der Schwäbisch Gmünder Familien Debler und Jäger. In: Gmünder Studien 5 (1997), S. 95-119
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-57172

1998

Gebilde törichter Phantasie? Überlegungen zu Gmünder „Sagen“. In: ostalb/einhorn 25 (1998), S. 36-45
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn:nbn:de:hebis:30:3-445110
Online (E-Text, Autorenfassung):
http://web.archive.org/web/20120605191958/http://projekte.geschichte.uni-freiburg.de:80/mertens/graf/sagd.htm

Der Stadtrichter von Gmünd. Eine erfundene Sage aus der „Stuttgarter Stadt-Glocke“ 1845. In: einhorn-Jahrbuch 1998, S. 99-106
Online (E-Text, Autorenfassung):
http://web.archive.org/web/20120605184612/http://projekte.geschichte.uni-freiburg.de:80/mertens/graf/enzing.htm

1999

Bettringen im Mittelalter. In: Bettringen. Ein Heimatbuch, Schwäbisch Gmünd 1999, S. 52-81
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-90046

Gmünd im 14. Jahrhundert. Ein Beitrag zum Peter-Parler-Gedächtnisjahr 1999. In: einhorn-Jahrbuch 1999, S. 81-96
Online (E-Text, Autorenfassung mit Nachträgen):
http://web.archive.org/web/20120605081529/http://projekte.geschichte.uni-freiburg.de:80/mertens/graf/gd14.htm
— Fortgeführt durch: Parler, Pest und Patrizier (siehe 2012)

2001

Zu den Schwäbisch Gmünder und den altwürttembergischen Jäger von Jägersberg. In: Südwestdeutsche Blätter für Familien- und Wappenkunde 23 (2001), H. 2, S. 82-84
Online (leicht gekürzt) in den Metadaten zu
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-57172

Zur Topographie der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd: Leinecker Hof, Himmelreich und Judenhof. In: einhorn-Jahrbuch Schwäbisch Gmünd 2001, S. 191-201 (Teil I); 2002, S. 141-156 (Teil II)
Online (Scan mit OCR):
http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/artdok/volltexte/2011/1505/

2003

Lorch, Kollegiatstift. In: Württembergisches Klosterbuch. Klöster, Stifte und Ordensgemeinschaften von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hrsg. von Wolfgang Zimmermann/Nicole Priesching, Stuttgart 2003, S. 327-328
Online (E-Text):
http://www.kloester-bw.de/?nr=236

Lorch, Benediktiner. In: Württembergisches Klosterbuch. Klöster, Stifte und Ordensgemeinschaften von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hrsg. von Wolfgang Zimmermann/Nicole Priesching, Stuttgart 2003, S. 328-330
Online (E-Text):
http://www.kloester-bw.de/?nr=235

2004

Staufertraditionen in Kloster Lorch. In: 900 Jahre Kloster Lorch. Eine staufische Gründung vom Aufbruch zur Reform. Hrsg. von Felix Heinzer/Robert Kretzschmar/Peter Rückert, Stuttgart 2004, S. 165-173
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-76304

Reichsstadt Schwäbisch Gmünd. In: Wider alle Hexerei und Teufelswerk. Die europäische Hexenverfolgung und ihre Auswirkungen auf Südwestdeutschland. Hrsg. von Sönke Lorenz/Jürgen Michael Schmidt, Ostfildern 2004, S. 437-442
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-80310

Viergötterstein oder Bildstock? Ein angeblicher „Hexenstein“, bezeugt im Gmünder Intelligenz-Blatt 1834. In: einhorn-Jahrbuch 2004, S. 161-168

2005

„… ein stattlicher schwäbischer Ritter, kühn und tapfer…“. Johann Gottfried Pahls Ritterroman „Ulrich von Rosenstein“ (Basel 1795) im Internet. In: einhorn-Jahrbuch 2005, S. 115-128
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn:nbn:de:hebis:30-1145501

Die Fehde Diemars von Lindach gegen die Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (1543-1554). In: Gmünder Studien 7 (2005), S. 7-32
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-54966

2006

Dominikus Debler – ein großer Schwäbisch Gmünder Chronist. In: Die Chronik des Dominikus Debler (1756-1836). Stadtgeschichte in Bildern. Hrsg. von Werner H. A. Debler/Klaus Jürgen Herrmann, Schwäbisch Gmünd 2006, S. 45-54
Online (Scan mit OCR):
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dominikus_Debler.pdf

2008

Sagen der Schwäbischen Alb. Hrsg. und kommentiert von Klaus Graf, Leinfelden-Echterdingen 2008. 304 S.
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn%3Anbn%3Ade%3Ahebis%3A30%3A3-425637
Auszüge:
https://archivalia.hypotheses.org/23202

2010

Andreas Nawer († 29. April 1506), Pfarrer zu Lorch und Übersetzer einer Notariatslehre. In: Blätter für württembergische Kirchengeschichte 110 (2010), S. 265-271
Online (Scan mit OCR):
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:25-opus-80684
Online (Scan):
http://www.digizeitschriften.de/dms/resolveppn/?PID=PPN720885019_3_0110%7CLOG_0019

2011

Nachwort und Nachweise. In: Georg Stütz: Sagen der Heimat, Schwäbisch Gmünd 2011, S. 87-94
Online (E-Text, Autorenfassung mit Nachträgen):
https://archivalia.hypotheses.org/12952

2012

Parler, Pest und Patrizier. Das Spätmittelalter in Schwäbisch Gmünd. In: einhorn Jahrbuch 2012, S. 199-210

2015

Der Schwäbisch Gmünder Salvator – Geschichte und Geschichten. In: Modellhafte Konservierung der anthropogen umweltgeschädigten Felsenkapellen von St. Salvator in Schwäbisch Gmünd. Hrsg. von Jürgen Frick/Judit Zöldföldi, Stuttgart 2015, S. 21-30
Online:
http://www.irbnet.de/daten/rswb/15049018151.pdf


Ein Gedanke zu „Veröffentlichungsliste Klaus Graf: Schwäbisch Gmünd und Umgebung

  1. Pingback: Publikationsliste Klaus Graf | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.