Neues in bavarikon im März 2017

„Im März wurde bavarikon wieder um zahlreiche einzigartige Objekte erweitert: 300 Münzen der Staatlichen Münzsammlung München, 30 Handschriften und Ducke der Landesbibliothek Coburg, 274 Handschriften und Drucke der Studienbibliothek Dillingen, 108 Druckgraphiken und Zeichnungen des Deutschen Theatermuseums sowie 5 Objekt-Fotos der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek. Damit enthält bavarikon nun über 214.500 Objekte.“

Von den Dillinger Stücken sind nur 24 frühneuzeitliche Handschriften. Bei Coburg finde ich entgegen der Ankündigung überhaupt keine Handschrift, sondern nur Reformationsdrucke.

„5 Objekt-Fotos der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek“ Wow!

#fnzhss


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.