Verscherbelung einer Herrenhaus-Ausstattung bei Sotheby’s und anderen Händlern

Das Westfalen-Blatt berichtet (mit Bildstecke) zum Verkauf des Wasserschlosses Thienhausen:

„Alteigentümer Christian von Haxthausen hat das Schloss-Inventar bei den Auktionshäusern Sotheby’s London, Mars Würzburg und Van Ham Köln anbieten lassen. Die zweiflügelige Wasserburg war zwar seit dem Großbrand 1905 nicht mehr bis unter das Dach mit Kunstgegenständen und Möbeln zugestellt, aber die Zahl der Kunstgegenstände derer von Haxthausen, die auf den internationalen Markt kamen und den Kreis Höxter für immer verließen, war nicht unbedeutend.“

Siehe auch
http://www.sothebys.com/en/search-results.html?keyword=thienhausen

Steinheim westfalen 2012 005.jpg
Von Klaus Graf – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.