Trump-Akte im Landesarchiv Speyer online

https://archivtag.hypotheses.org/479

Archivleiter Rummel konnte noch nicht einmal seine eigene Archivverwaltung korrekt verlinken. Wie zu erwarten, täuscht die Formulierung „Außerdem ist die Akte (Signatur: LA Sp H 32 Nr. 104 Unternr. 2) auch über die Online-Datenbank der Landesarchivverwaltung einsehbar“ eine Zugänglichkeit vor, die nicht besteht. Eine Bestandsgruppe H kennt die Tektonik der Archivdatenbank des Landesarchivs Speyer nicht, und auch die Signatursuche versagt.

Mit Friedrich Trump findet man dagegen den in der Tektonik fehlenden Bestand H 32 (Bezirksamt Dürkheim). Die Digitalisate sind mit dem abartigen Klorolle-Wasserzeichen der Archivverwaltung gekennzeichnet:

http://www.archivdatenbank.lha-rlp.de/app/picsel.php?fbe_id=4623774

Siehe hier:

https://archivalia.hypotheses.org/60799


8 Gedanken zu „Trump-Akte im Landesarchiv Speyer online

  1. Pingback: Will uns der Leiter des Landesarchivs Speyer für dumm verkaufen? | Archivalia

  2. Wer soll hier für dumm verkauft werden?

    Gibt man die Signatur „H 32 Nr. 104 Unternr. 2“ (Originalzitat Rummel https://archivtag.hypotheses.org/479) in die Suche ein, finde ICH: NICHTS. Liegts an der „UNr“ statt „Unternr“? Auch mit „H 32 Nr. 104“ finde ich NICHTS.

    Nun gut, dann eben über die Tektonik. Aber jeder kann sich davon überzeugen, dass nur Tektonikstellen A-E in der Datenbank erreichbar sind.

    • Zur Tektonikdarstellung: Der Bestand „H 32“ verbirgt sich in der Tektonik der Datenbank unter „D.1“.

      Rechts neben dem Suchschlitz auf http://www.archivdatenbank.lha-rlp.de/ gibt es auch das Feld „Signatur“, wodurch ein Popup geöffnet wird, in das Bestand und Signatur eingetragen werden können. Eine Suche nach der genannten Signatur führt aber auch hierbei nicht zum Ziel, es erscheint lediglich die in rot gehaltene Anzeige „Es konnte leider kein Eintrag gefunden werden.“ Dabei macht es keinen Unterschied, ob nach der Signatur mit oder ohne Kommata bzw. Punkten (bei „Nr.“) gesucht wird.

      Hingegen führte auch bei mir einzig die Eingabe „Trump“ in den Suchschlitz zum gewünschten Ergebnis.

      • Ich freue mich, dass meine vorherige Darstellung wenigstens zum Teil Bestätigung gefunden hat. Hier der 2. Teil: Man kann auch mit Erfolg nach der Signatur gehen, muss dann aber die betreffenden Felder in der Online-Präsentation der Archivdatenbank genau ausfüllen. Also, wenn man über „Landesarchiv Speyer“ bei „Bestände“ auf der entsprechenden Seite ist, klickt man das Feld „Signatur“ an und gibt dann im Feld „Bestand“ „H 32“ und im Feld „Archivale“ „104 UNr. 2“ ein. Jede Abweichung von dieser Zitierweise verhindert natürlich den Aufruf.

  3. Für Verbesserungsvorschläge und Kritik ist die Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz im Sinne der Optimierung ihrer Angebote immer dankbar. In diesem Fall ist eine Kritik aber nicht gerechtfertigt. Die “Trump- Akte” ist sowohl über den Namen als auch die Signatur (H 32 Nr. 104 UNr 2) in der Online-Datenbank der Landesarchivverwaltung einsehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.