Der sterbende Schwarm?

In Korea hat „ein junges Forscherteam um Jinyhun Yun die wohl fundierteste Wikipedia-Kritik vorgelegt. Sie ließen die gesamte Wikipedia-Historie zwischen 2001 und 2014 durch ihre Datenserver laufen: über 34 Millionen Artikel, fast 590 Millionen Änderungseinträge, zwei komplette Wochen Prozessorenarbeit“, will die Taz wissen, natürlich ohne einen Link zur Studie. Mit den von diesem Stümper (Fabian Kretschmer) gemachten Angaben kann ich nichts zur Studie ermitteln: Der Personenname „Jinyhun Yun“ führt zu nichts, ebenso wenig Suchen nach dem Korea Advanced Institute for Science and Technology in Verbindung mit dem Stichwort Wikipedia (oder auf dessen Website). Wer kann weiterhelfen?

Eine brandneue Studie von US-Forschern zu Wikipedia-Normen (via) hat offensichtlich nichts mit den koreanischen Forschungen zu tun:

http://dx.doi.org/10.3390/fi8020014

Update: 29.4.2016:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Kurier/Edit&oldid=142345714#Ein_Leckerli_f.C3.BCr_Freunde_des_Qualit.C3.A4tsjournalismus

2.5.2016 Heidi Madden (Duke U) versorgte mich mit folgender URL:

http://www.kps.or.kr/storage/webzine_uploadfiles/2575_article.pdf


6 Gedanken zu „Der sterbende Schwarm?

  1. Pingback: Wikipedia und das eiserne Gesetz der Oligarchie | Wiki-Watch-Blog

  2. Sorry, hatte den Kommentar von Rosenzweig und Ihren Link zum Volltext zu spät gesehen. Sie können meinen vorigen Kommentar und diesen hier gerne löschen.

    Mit freundlichem Gruß
    M. Schaefer

  3. Bei der dritten Erwähnung in der taz heißt er plötzlich Jinhyuk Yun und damit findet man dann den Artikel „Intellectual interchanges in the history of the massive online open-editing encyclopedia, Wikipedia“ in der Physical Review E Volume 93, Issue 1, January 2016. Der Artikel ist nicht frei zugänglich, aber ein Abstract findet sich hier:
    http://journals.aps.org/pre/abstract/10.1103/PhysRevE.93.012307
    Die dem Abstract beigegebenen Diagramme deuten darauf hin, dass es sich um eine sehr mathematisch geprägte Untersuchung handelt. Es gibt auch noch einen ergänzenden Beitrag von Mark Buchanan:
    http://physics.aps.org/articles/v9/8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.