Das Heilbronner Stadtarchiv anno 1789

Philipp Ludwig Hermann Röder (GND) ließ seine „Reisen durch das südliche Teutschland“ (hier Bd. 1, 1789, S. 44; Abbildung anklickbar) anonym erscheinen. Karl Hans Weingärtner hatte in seinen „Studien zur Geschichtsschreibung der Reichsstadt Heilbronn a. N.“ (1962), S. 152 keine Sympathie für den ihm namentlich unbekannten „blasierte[n] Reisende[n]“, der nur eine „Karikatur der Reichsstadt“ zeichnen könne.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.